U17 – Saisonauftakt mit 3 Auswärtspunkten gelungen

Gleich am ersten Spieltag stand für die U17 Eishackler die lange Fahrt nach Schweinfurt auf dem Spielplan. In der letzten Saison 2019/20 gab es in Schweinfurt nichts zu holen. Umso motivierter ging die Mannschaft ins Spiel. Von der ersten Sekunde an gelang es läuferisch und spielerisch die Schweinfurter in Bedrängnis zu bringen. Folge war die1:0 Führung in der 5. Spielminute. Leider kamen die Gastgeber knapp zwei Minuten später eher glücklich zum Ausgleich.
Wie aus dem nichts fiel 12 Sekunden vor der Drittelpause sogar die 2:1 Führung für Schweinfurt nach einem Bully. Die Eishackler waren zu viert auf dem Eis. Ein Spieler verbüßte gerade die einzigste 2-Minuten-Strafe des Spiels für Peißenberg.
Das verunsicherte die Mannschaft, in der immerhin neun Spieler aus der U15-Mannschaft spielten, keineswegs. Mit hohem Tempo und Spielwitz wurde das Schweinfurter Tor belagert. Einzig am “Overage”-Torwart der Schweinfurter lag es, dass im zweiten Drittel nur zwei Tore für die Eishackler fielen.
Das gleiche Bild im dritten Drittel: Viel Scheibenbesitz, viele Torschüsse und …..Torwart Schweinfurt. In der 45 Spielminute konnte der beruhigende zwei-Tore-Vorsprung erzielt werden. Die vereinzelten Entlastungsangriffe der Gastgeber hatte die Verteidigung gut im Griff. Wenn auch in den letzten Minuten verständlicherweise die Kräfte etwas schwanden konnte die 4:2 Führung bis zum Schluss kontrolliert werden.
Die mannschaftliche Geschlossenheit zeigt sich auch auf dem Spielbericht: 4 Tore durch drei verschiedene Torschützen, alle Tore mit zwei Assists!

Am Sonntag 25.Oktober gehts um 10.30 Uhr weiter mit einem Heimspiel gegen den EV Türkheim. Zuschauen lohnt sich !

Weitere Gegner in der Gruppe:
ERC Haßfurt
EC Höchstadt
ESC Kempten
ECDC Memmingen
EV Bad Wörishofen
ERC Lechbruck
EV Pfronten
ERSC Amberg
EV Königsbrunn