U17 – 2 Spiele binnen 24 Stunden

In Bayreuth und zuhause gegen den ERV Schweinfurt

Am Samstag trat man lange Fahrt  ins fränkische Bayreuth an um sich dort mit SG Bayreuth/ Hassfurt zu messen.
Das erste Drittel war eher auf Abtasten beider Mannschaften ausgelegt. Wie oft schon in den Spielen zuvor ging man mit den gegebenen Chancen zu fahrlässig um. Zudem war die Laufbereitschaft in den ersten 20 min. auch nicht gegeben. War die lange Anfahrt daran schuld? Allerdings sollte im ersten Drittel dennoch ein Treffer bejubelt werden. Dieser gelang in der 18.min. zugleich auch der Pausenstand.
Im 2ten Drittel merkte man der Mannschaft nun an  das sie zeigen wollten warum man im bisherigen Saisonverlauf ungeschlagen ist. Das Team erhöhte das Tempo und die Laufbereitschaft. Dies sollte sich auch bis zur 34. min. mit 3 weiteren Treffern bezahlt machen. Jedoch konnte die SG Bayreuth/Hassfurt eine Unachtsamkeit in der 36. min zum Anschlusstreffer nutzen.
In der Pause, der Mannschaft nochmals klar gemacht ,dass ein Spiel 60 min lang höchste Konzentration erfordert um einen weiteren sieg einzufahren
agierte die Mannschaft nun hoch konzentriert. Einen weiteren Treffer konnte das Team nun durch weiter schönes Kombinationsspiel bereits in der 44. min. erzielen. Nun blieb  man die spielbestimmende Mannschaft und konnte dadurch die Führung auf ein komfortables  1-9 ausbauen. Danach gelang zwar dem Gastgeber ein weiter Treffer der jedoch postwendend mit dem 2-10 beantwortet wurde und zugleich der Endstand des Spieles darstellte.

Keine 24h später durfte das Team zuhause gegen den ERV Schweinfurt antreten. Das dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte, zeigte nicht nur Platz 3 gegen 4, sondern auch ersten paar Minuten des Spieles. Zudem merkte man der Mannschaft auch noch das spiel vom Vortag an. Kein richtiger Spielfluss, zu wenig Laufbereitschaft und das eigene Drittel zu fahrlässig verteidigt ermöglichte den Gästen aus Schweinfurt einige Chancen. Die allesamt aber, Judith, vereiteln konnte. In der 8. min dann ein schöner  Aufbaupass auf Dennis, der daraufhin nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Penalty verwandelte der gefoulte Spieler dann selbst zum 1-0. Das zugleich der Pausenstand war. Die richtigen Worte anscheinend in der Pause gefunden, zeigte das Team nun schönes Kombinationsspiel und konnte dadurch das Ergebniss zwischentzeitlich auf 3-0 hochgeschraubt werden. Nur kurz später konnte der ERV Schweinfurt jedoch den Anschlusstreffer erzielen. Danach ergaben sich zwei Hochkarätige Chancen für unsere Mannschaft. Allerdings hatte der Gästekeeper mit zwei Monstersaves stark was dagegen. Wie es so oft im Sport ist ,wenn man die Dinger nicht macht, läuft man Gefahr selbst ein Tor einzufangen. Dies geschah dann auch in 38. min. Völlig unnötig musste man das 3-2 hinnehmen.
Mit guten Vorsätzen ins letzte Drittel gestartet wurde man bereits in 44. min. kalt erwischt und lief in einen Konter. Den Schweinfurt prompt zum Ausgleich nutzte. Somit begann das Spiel von neuem. Nun hieß es die Nerven behalten. In der 49. min. sollte sich das bereits auszahlen. Im Nachschuss konnte konnte man die Scheibe im Tor zum nicht  unverdienten 4-3 einschießen. Die letzten Minuten des Spiels drückte nun Schweinfurt auf den Ausgleich. Jedoch hat unsere U17 etwas dagegen und verteidigte ihr Drittel mit Bravour. Der ERV Schweinfurt nahm nun den Torwart raus und setzte zu Gunsten eines 6. Feldspieler alles auf eine Karte. Jedoch konnte die Scheibe nach Bullygewinn erobert werden und Benny auf die Reise geschickt werden. Er schloss zum 5-3 ab das zugleich auch der Endstand war.

Somit bleibt Die U17 gegen einen läuferisch und stocktechnischen starken Gegner weiterhin ungeschlagen.
Weiter hart trainieren heißt die Devise für die kommenden Wochen um das Vorhaben möglichst lange ungeschlagen zu bleiben in die Tat umzusetzen.
Die kommenden Aufgaben werden keineswegs leichter. Gegen die SG Miesbach/Geretsried zum Rückspiel in Schweinfurt und dem EV Pfronten zuhause sind alle samt Gegner aus der Top 5 Region.