U11 absolviert letztes BEV-Turnier in Bad Tölz

Am vergangenen Samstag ging es für 16 Jungs und drei Mädels der U11 des TSV Peißenberg zum letzten BEV-Turnier nach Bad Tölz. Dort traf man erneut auf die Mannschaften des EC Bad Tölz, SC Reichersbeuern und der Germering Wanderers.

Gleich im ersten Spiel musste die Peißenberger U11 gegen die Gastgeber aus Reichersbeuern zeigen, was sie konnten. Bereits nach wenigen Minuten konnte Peißenberg den ersten Treffer für sich verbuchen. Weniger später gelang den jungen Eishacklern das 2:0 in Unterzahl. Im weiteren Verlauf des Spiels hatte die Peißenberger U11 gute Chancen, konnte sich aber leider nicht mit einem Tor belohnen. Dies nutze die Mannschaft aus Reichersbeuern und erzielte den 2:1 Anschlusstreffer. Beide Mannschaften hatten weiterhin gute Chancen und zeigten den Zuschauern ein ausgeglichenes Spiel. Unsere beiden Goalies hielten die Mannschaft des TSV Peißenberg dabei weiterhin im Spiel. Kurz vor Spielende traf unsere U11 dann doch zum 3:1 und konnte das Spiel für sich entscheiden.

Weiter ging es gegen den Nachwuchs des EC Bad Tölz. Wie schon im ersten Spiel konnte unsere U11 wieder mit einem frühen Tor in Führung gehen. Wenig später folgte das 2:0. Danach ließ die Konzentration bei unserem Nachwuchs etwas ab, was Bad Tölz für sich zu nutzen wusste. Zuerst konnten sie zum 2:1 verkürzen und wenig später zum 2:2 ausgleichen. Die jungen Eishackler ließen dabei gute Chancen liegen und ließen zudem immer mehr Schüsse auf das eigene Tor zu. Wenige Minuten vor Schluss war das Glück allerdings auf der Seite der Peißenberger, da der Puck zum 3:2 Siegtreffer hinter dem Tormann aus Tölz über die Torlinie kullerte.

Im Abschlussspiel musste die U11 gegen die Wanderers aus Germering ran. Bereits in den vergangen Wochen trafen die beiden Mannschaften aufeinander. Von 6 Partien konnte die Peißenberger U11 lediglich nur einen Sieg für sich verbuchen (1 Unentschieden, 4 Niederlagen). Erfreulich war die deutliche Leistungssteigerung unseres Nachwuchs im Vergleich zu den vorangegangen Partien. Zwar gelang es den Wanderers gleich nach Beginn des Spiels mit 0:2 in Führung zu gehen. Doch unsere U11 bewies Kampfgeist und ihnen gelang der Anschlusstreffer. Nachdem Germering ihre Führung auf 1:3 ausbauen konnte, kämpften sich unsere Jungs und Mädels mit einem 2:3 zurück ins Spiel. Den Zuschauern bot sich ein unterhaltsames Eishockeyspiel. Innerhalb von wenigen Minuten kämpfte sich die Peißenberger U11 auf ein 3:4 heran. Leider fehlte uns zum Schluss das nötige Torglück und das letzte Spiel des Tages beendete unser Nachwuchs mit einer 3:5 Niederlage

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen