Knappe Niederlage zum Saisonabschluß in Landsberg

Wieder mit nur 12 Feldspielern mussten die Eishackler zu ihrem letzten Saisonspiel nach Landsberg reisen. Sie zeigten Charakter, Moral und viel Kampfgeist doch zu einem Auswärtssieg gegen 18 Feldspieler aus Landsberg reichte es leider nicht. Sie gingen sogar 0:2 durch Martn “Bäcker” Andrä und “Wacky” Estermeier in Führung. Letzterer biss die Zähne zusammen und spielte mit seiner lädierten Nase die er sich nach einem Scheibentreffer im Gesicht am Freitag zugezogen hatte. Wie er zeigte die gesamte Mannschaft ein sehr gutes Spiel und versuchte alles um auch in diesem letzten Spiel vielleicht noch einen Sieg zu erreichen.

Nachdem die Landsberger im ersten und zweiten Drittel ausglichen und wieder mit 2 Tore in Führung gingen setzte Florian “Hatsch” Höfler den 4:3 Endpunkt des Spiels. Man kann aber durchaus sagen. dass die Peißenberger mehr verdient hatten doch es hat nicht sollen sein. Auf jeden Fall muss man den Spielern danken für ihre Einsatz in dieser Saison. Gerade in der Verzahnungsrunde mussten sie immer wieder mit großem personellem Notstand gegen die stärksten Mannschaften antreten, konnten sich aber trotz letzlich abgeschlagener Tabellenposition immer wieder motivieren und holten das Letzte aus sich heraus. Da muss man den Hut ziehen und den Jungs Dank aussprechen.

Lesen sie auch den Bericht von Paul Hopp im Merkur Online

Die Statistik zum Spiel finden sie hier bei Bayernhockey.com

Alle Ergebnisse zur Verzahnungsrunde finden sie hier.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen