Alles wieder auf null gestellt – Eishackler in den Pre-Playoffs

Die „Eishackler“ sind aufgrund der Schützenhilfe am vergangenen Sonntag des ESC Dorfen in den Pre-Playoffs. Mit Spannung machten sich einige Spieler und Fans des TSV, auf den Weg nach Dorfen, um Live dabei zu sein, wenn es um die Entscheidung für den Einzug in die Playoffs geht. Umso größer war die Freude, nachdem die Schlusssirene erklang. Die „Eispiraten“ gewannen mit 5:2 ihr Heimspiel gegen den ESC Geretsried.
Dorfen konnte zwar die Playdowns damit nicht mehr verhindern, aber die „Riverrats“ in den vorzeitigen Urlaub schicken.
Nach den zwei schwierigen Monaten (Dezember und Januar), wendete sich im Nachhinein doch noch alles zum Guten. Klar war das Ziel unter die ersten Sechs der Hauptrunde zu kommen, aber durch die bekannte Verletzungsmisere, hatte man es sehr schwer und musste letztendlich den Weg in die ungeliebte Abstiegsrunde antreten und die hatte es auch in sich.
Als neutraler Beobachter stellte man fest, dass es in dieser Runde um alles ging.
Von Spannung lebte jedes Spiel. Klar waren auch wieder Aussetzer unserer Mannschaft dabei vor allem das Spiel in Schongau blieb da wieder deutlich im Gedächtnis, oder Königsbrunn, wo man an alles glaubte nur nicht an die Playoffs.

Aber eins sei gesagt. Es ist jetzt vollkommen egal was war und wie es war. Der Fakt ist. Wir haben das Ziel unter die ersten beiden Plätze in dieser Abstiegsrunde zukommen, erreicht. Zum Schluss raus, natürlich mit Glück, aber Glück muss man sich erarbeiten und das hat sich die Mannschaft. Siehe die letzten beiden Auftritte in Dorfen und gegen Königsbrunn, wo auf dieser jungen Mannschaft der größte Druck in dieser Saison lag, wo du einfach zum gewinnen verdammt bist und das hat die Mannschaft wirklich bravourös gemeistert.
Fangen wir einfach von vorne an. Denn keiner von den „Eishacklern“, weder Spieler, Betreuer oder Funktionäre wollen schon jetzt in die Sommerpause. Die Saison soll noch solange wie möglich gehen und daraufhin arbeitet der ganze Verein hin. In erster Linie die Spieler, die jetzt erst recht hochmotiviert an die ganze Sache gehen.

Und genau so brauchen wir auch die Unterstützung der Peißenberger Zuschauer, der Fans, wir brauchen das ganze Stadion. Gehen wir alle mit dem Gefühl in die Playoffs, als würde die Saison noch einmal von Anfang an beginnen. Wir brauchen alle Euphorie und positives Denken, dann ist noch vieles möglich. Wir sind in den Playoffs, da wo wir alle hinwollten. Also geben wir alle noch einmal Gas und unterstützen die Mannschaft beim Erreichen ihrer Ziele.
Los geht’s am Freitag in Waldkraiburg, dort wird ein Fanbus gestartet. Anmeldungen bei Andreas Schugg unter 0151 51089843 (Telefonisch, whatsapp oder per SMS), bis Donnerstag um 11 Uhr.

Am Sonntag dann das zweite Spiel zu Hause gegen Waldkraiburg um 17:30 Uhr in der Eissporthalle Peißenberg. Auf geht’s in die geilste Zeit des Jahres. Pack mas.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen