U8 und U10 traten bei internationalem Turnier in Maribor (Slowenien) an

Die Mannschaften der U8 und U10 des TSV Peißenberg erhielten gegen Ende letzten Jahres eine Einladung zu einem Turnier aus Slowenien. Innerhalb weniger Tage war klar, nachdem Eltern und Spieler zugesagt hatten, dass es Anfang April nach Slowenien geht. Die Anreise erfolgte bereits am 07. April um 13:30. Zwei Busse standen bereit für unsere Spieler, Trainer, Betreuer und Eltern und los ging das Abenteuer Slowenien. Die Anreise dauerte aufgrund des Ferienbeginns etwas länger und so erreichten die Busse gegen 22:30 das Hotel in Maribor. Für die U8 Spieler ging es dann sofort ins Bett, denn am nächsten Morgen mussten unsere Kleinsten bereits um 08:00 ihr erstes Spiel bestreiten.

Im Gegensatz zu vielen anderen Mannschaften, waren wir sowohl bei der U8 als auch bei der U10 mit einem großen Kader angereist. Denn wir wollten so vielen Spielern wie möglich die Chance geben, an diesem Turnier mit 450 Spielern, 37 Mannschaften aus 7 Nationen und 130 Spielen teilzunehmen und Erfahrungen zu sammeln. Leider nahmen nicht alle teilnehmenden Mannschaften die Regeln ernst ( z.B. U8 à Mindestteilnehmer pro Mannschaft 8+1) bzw. waren nur mit ihren besten Spielern angereist, wobei eine Mannschaft gerne auch mal nur 7 Feldspieler + Torwart aufs Feld geschickt hat. Hier galt dann eher das Motto „Gewinnen ist alles“!

Am Samstag ging es dann für unsere U8 Mannschaft um 08:00 los. Gespielt wurde bei der U8 mit 4 Feldspielern + Torwart. Die Spieldauer betrug „nur“ 15 Minuten. Trotz der kurzen Nacht führten wir im ersten Spiel schnell 1:0. Es war ein enges Spiel das unsere Mannschaft am Ende unglücklich mit 1:2 verloren hat. Im zweiten Spiel trafen wir dann auf solch einen Gegner, der keine 2 Reihen aufs Eis bringen konnte. Dieses Spiel ging dann leider auch klar mit 0:5 verloren. Im dritten Spiel sollte es dann aber endlich klappen mit einem Sieg. Obwohl auch dieser Gegner nur mit zwei Reihen spielte gewannen unsere Jungs mit 2:1. Danach ging die Rechnerei los, denn bis HD ML. Jesenice (A) hatten die drei anderen Mannschaften jeweils ein Spiel gewonnen und zwei Spiele verloren. Denkbar knapp sind wir statt auf dem zweiten aufgrund des schlechteren Torverhältnisses auf dem vierten Platz in unserer Gruppe gelandet.

TSV Peissenberg vs. KHL Mladost 1:2

TSV Peissenberg vs. HD ML. Jesnice (A) 0:5

TSV Peissenberg vs. SKHL Crvena Zvezda 2:1

Am Sonntag ging es dann um 08:45 mit den Spielen gegen die viertplatzierten der anderen Gruppen weiter. Bereits im ersten Spiel waren unsere Jungs hellwach und gewannen verdient mit 2:0. In den Spielen 2 und 3 haben wir dann die ganze Cleverness der internationalen Mannschaften kennen gelernt. Es waren dann plötzlich nicht mehr alle Spieler der Mannschaften zum Spiel dabei und es wurde munter eingewechselt wie man es gerade brauchte. Unsere Mannschaft hat ihren Rhythmus beibehalten, alle Spieler haben gespielt, wir haben die Reihen hintereinander aufs Feld geschickt und jeder einzelne Spieler hat in jedem Spiel alles gegeben. Leider gingen die letzten beiden Spiele mit 1:3 bzw. 0:2 verloren.

TSV Peissenberg vs. KHL Sisak (1) 2:0

HK ECE Celje vs. TSV Peissenberg 3:1

LLZ-Sud Graz 99’ers vs. TSV Peissenberg 2 :0

Mit einem 15. Platz von 16 Mannschaften sind wir nicht Letzter geworden und können mächtig stolz auf unsere Jungs sein. Es war ein toller Abschluss einer erfolgreichen Saison, die unsere U8 Spieler bereits mit dem letzten BEV Turnier am 05.03.2017 in Peiting trotz dreier Niederlagen an diesem Tag mit dem Gewinn dieser BEV Runde krönen konnte.

Die U10 Mannschaft startete ausgeschlafen am Samstagmittag ins Turnier. Doch an die ungewohnte Spielweise mit drei Spielen gleichzeitig (nebeneinander) auf dem Eis mit jeweils 3 Spielern auf dem Feld, mit der schwarzen Scheibe auf große Tore, mussten sich die Jungs und unser Mädel erstmal gewöhnen. Durch die international starke Konkurrenz konnten die Eishackler innerhalb von 18 Minuten leider kein Gruppenspiel gewinnen. Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

TSV Peissenberg – UTE Budapest 0 – 11

LLZ-SUD Graz 99ers – TSV Peissenberg 8 – 4

HD ML. Jesenice (A) – TSV Peissenberg 16 – 1

HC Asiago Jr.1935 – TSV Peissenberg 12 – 2

TSV Peissenberg – HDD Bled 1 – 11

 

Erst in den Spielen um Platz 17 – 21 am Sonntag konnte die Mannschaft so richtig zeigen was sie kann, und sogar einen Sieg und ein spannendes, letztes Spiel den mitgereisten Eltern bieten.

HDK Maribor – TSV Peissenberg 6 – 1

NÖLV (A) – TSV Peissenberg 0 – 7

TSV Peissenberg – FTC Ferencvaros 1 – 10

LLZ-SUD Graz 99ers – TSV Peissenberg 4 – 3

Alle Spieler hatten an diesem Wochenende viel Spaß und haben jede Menge Erfahrungen gesammelt. Am Ende reichte es zum 20. Platz, dieses Turnier nicht als letzter abzuschließen ist ein großer Erfolg für den Nachwuchs.

An dieser Stelle auch noch einmal vielen Dank für die Unterstützung des Vereins, der Trainer, Betreuer und Eltern, ohne die dieses Erlebnis für unsere Spieler nicht möglich gewesen wäre. Besonders die Eltern haben mit der Unterstützung während der Spiele unserer Mannschaften alles gegeben und die Kuhglocken geschwungen.