U13 – 3 Tage, 3 Spiele, 3 Niederlagen

Ein „langes“ Wochenende haben die jungen Eishackler der U13 hinter sich. Drei Spiele an drei Tagen. Die Gegner hießen EHC Klostersee, EC Bad Tölz und der EHC München.

Der Reihe nach:

Samstag 27.10.: Auswärtsspiel in Klostersee

Die Vorgabe für das Spiel war klar: Die Scharte und schwächste Saisonleistung aus dem Hinspiel, das 3:18 verloren wurde, ausmerzen.

Dass dies schwer wird war von der ersten Spielminute an klar. Stocktechnisch sehr gut ausgebildete Klosterseer waren immer wieder am Drücker. So war man nach dem 2.Drittel 7:1 im Rückstand. Toll dann die Leistung im 3.Drittel. Trotz zweier verletzungsbedingten Ausfälle in den letzten 20 Minuten wehrte man sich tapfer und ließ nur noch einen Treffer für Klostersee zu.

Torschütze für Peißenberg: Pascal Ott


Sonntag 28.10.: Auswärtsspiel in Bad Tölz

Hier endete das Hinspiel mit 2:5 für Tölz. Aber schon da zeigten die Jungs vom Trainerteam Martin Drexler, Andi Pfleger und Martin Gindhart was durch Laufbereitschaft, Willen und Kampfgeist erreicht werden kann. Bis dreieinhalb Minuten vor Schluss lag man knapp mit 2:3 hinten. Was wäre gewesen, wenn die Schiedsrichter eine Minute vorher bei einem Alleingang für Peißenberg auf Penalty entschieden hätten? Stattdessen „nur“ Bankstrafe für Tölz. Promt kassierte man in Überzahl das 2:4. Die Moral war gebrochen. Das 2:5 fiel dann kurz vor der Schlusssirene.

Das Spiel in Bad Tölz wurde von Beginn an konzentriert begonnen. Belohnung war die 1:0 Führung durch ein Tor von Pascal Ott. Im ersten Dritten trafen die Tölzer noch zum 1:1

Mehr Tore gab´s im 2. Drittel. Die Tölzer zogen auf 3:1 davon, wiederum Pascal Ott schaffte den Anschlußtreffer zum 3:2. Trotzdem konnten die Tölzer mit einem 4:2 in die zweite Drittelpause gehen. Viel hat man sich jetzt zum Beginn des letzten Drittels vorgenommen, denn diese begann mit einer 5:3 Überzahl für Peißenberg. Leider wollte der Puck weder bei guten Weitschüssen der Verteidiger noch bei Stürmeraktionen vor dem Tor über die Linie. So stand es bis zur 55 Spielminute immer noch knapp 4:2. Konzentrationsfehler, sicherlich bedingt durch den Kräfteverschleiß, führten bis zur Schlußsirene zu fünf schnellen Toren der Tölzer. Schade. Endstand: 9:2

Fazit: Alle gaben Ihr Bestes, auch unsere drei U11 Spieler. Das Endergebnis fiel zu hoch aus!


Montag 29.10.: Heimspiel gegen EHC München

Es ist das erste Spiel gegen die Münchner. Aus den bisherigen Ergebnissen der Münchner (5 Siege bei 6 Spielen) wusste man, dass das Ziel heißen muss: Mit mannschaftliche Geschlossenheit und mit 60 Minuten Engagement dagegenhalten. Das Spiel ging mit 1:12 (Drittelergebnisse 0:4, 0:3, 1:5) verloren. Unser Torschütze war Christoph Ponitz

Am kommenden Sonntag 04.11. (11 Uhr) kommt der SC Reichersbeuern nach Peißenberg. Das Hinspiel konnten wir knapp mit 3:2 gewinnen. Die Reichersbeurer sind in der Bayernliga Gruppe 1 ohne Punkt einen Platz hinter dem TSV Peißenberg am Tabellenende. Wird also auch kein einfaches Spiel.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen