Strike! Tabellenführer geknackt – Eishackler gewinnen 3:5 in Füssen

Die Eishackler halten weiße Weste gegen den EV Füssen. Am Freitagabend gewannen die TSV-Boys mit 5:3 gegen den Tabellenführer und bleiben ungeschlagen im direkten Vergleich mit den Füssenern. Es war eine überragende Mannschaftsleistung und man war gedanklich und körperlich die präsentere Mannschaft. Da hatte Füssen nichts dagegen zu setzen. Da waren sich auch nach dem Spiel beide Trainer einig.

Von Beginn an war Peißenberg die tonangebende Mannschaft und konnte auch von Anfang an in ihr Spiel finden, was wichtig war, denn gegen Füssen darf man sich keine Fehler erlauben. Das haben die Jungs gut umgesetzt denn Sepp Staltmayr war zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. „Wir haben einfach aber konsequent gespielt und die Chancen wurden genutzt, auch nach der schweren Verletzung von Martin Andrä ist er stolz das alle an einem Strang gezogen haben und jeder für den anderen da war.“ In der 7. Minute legte Manfred Eichberger mit dem ersten Teil seiner persönlichen Gala los und traf zum 0:1. Teil 2 folgte zehn Minuten später, als Eichberger erneut die Scheibe im Netz zappeln ließ. Dann wurde es kurios! Nur eine Minute später kam Füssen durch ein absolutes Schiedsrichtergeschenk zum 1:2 Anschlusstreffer. Dass ganze Stadion konnte sehen, dass diese Scheibe nicht hinter der Linie war. Sie ging an den Pfosten und blieb am Schlittschuh vom stark haltenden Felix Barth liegen. Der Schiedsrichter sah das von der Mittellinie anscheinend anders und gab Tor, was selbst für Gelächter im Füssener Anhang sorgte.

Im Mittelabschnitt kamen die Eishackler sehr gut aus der Kabine und in der 22. Minute waren es Maxi Malzatzki und Florian Höfler die leider alleine vor dem Torwart scheiterten.

Zwei Minuten später wurde Martin Andrä am Knie attackiert. Während Andrä verletzungsbedingt nicht mehr weiterspielen konnte und vermutlich länger ausfallen wird, durfte Füssen weiterhin vollzählig auflaufen. In der 32. Minute knallte Manfred Eichberger mit seinem dritten Teil des Abends den Abpraller von Füssens Torwart ins Netz und stellte auf 1:3. Kurz vor Ende des zweiten Drittels konnte Fritz Stögbauer in das leere Tor einschieben als er von Dominik Novak überragend in Szene gesetzt wurde. Novak hebelte die ganze Hintermannschaft vom EVF aus und legte mustergültig auf Stögbauer zurück, also stand es zum zweiten Pausentee verdient 4:1 für den TSV.

Im letzten Abschnitt waren es dann wieder die Schiedsrichter, die die Aufmerksamkeit auf sich zogen und somit diesem Spitzenspiel und den 1021 Zuschauern den Spielfluss nahmen.

Daniel Clairmont nahm in der 58. Minute einen schönen Pass von Eichberger direkt und schoss aus spitzem Winkel zum 2:5 ein. Das war dann auch die Entscheidung. Füssen probierte zwar noch einmal alles und kam 10 Sekunden vor Schluss noch zum 3:5 durch Newhook, dieses reichte aber nicht mehr, um die Partie noch einmal zu drehen.

Somit gewannen die Eishackler verdient beim Tabellenführer und nehmen dieses positive Erlebnis für Sonntag mit, denn da empfängt man den Zweiten der Tabelle, den HC Landsberg.

Auch in der Tabelle machte man einen kräftigen Sprung nach vorne und schob sich mit dieser Leistung auf den vierten Platz vor.

Statistik:

Tore

Stand    Zeit        Team    Torschütze         1. Assist               2. Assist

0:1          06:05     TSVP     Eichberger M.   Höfler F.              Clairmont D.

0:2          16:04     TSVP     Eichberger M. (5-4)        Malzatzki M.      Höfler F.

1:2          17:36     EVF        Dropmann M.   Velebny L.

1:3          31:16     TSVP     Eichberger M.   Singer M.

1:4          34:46     TSVP     Stögbauer F.      Novak D.             Hörndl V.

2:4          51:25     EVF        Klein M.               Krötz C.                Nadeau E.

2:5          57:08     TSVP     Clairmont D. (5-4)           Eichberger M.   Hörndl V.

3:5          59:50     EVF        Newhook R.      Vaitl M.                Wood T.

Strafzeiten

Team    Strafminuten

EV Füssen           14 + 5 (Dropmann M.) + 20 (Dropmann M.)

TSV Peißenberg               12

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen