Saisonstart der U20 des TSV Peißenberg

Nach 35 Sommer Trainingseinheiten die zum Großteil gemeinsam mit der Ersten Mannschaft absolviert wurden ging man am 4. September das erste Mal in Peißenberg auf das Eis.

Gleich am ersten Wochenende wurden 4 Eis-Einheiten und zwei Trocken-Einheiten absolviert, zudem spielte man am Samstag den 7. September zu Hause gegen Geretsried und am Sonntag den 8. September auswärts in Pfronten.

Das bei den beiden Spielen noch nicht alles rund gelaufen ist war klar jedoch konnte man beide Partien für sich entscheiden.  Das letzte Vorbereitungsspiel fand am 21. September abermals gegen Geretsried statt. Hier musste man sich auf Grund zweier desolater Drittel letztlich mit 8 zu 6 geschlagen geben.

Am Freitag den 27.09 begann dann in Bad Aibling die Punktrunde für die U20 des TSV Peißenberg. Der Aufsteiger forderte den Jungs im ersten Spiel schon sehr viel ab. Man konnte zwar 3 zu 2 gewinnen, die Leistung über drei Drittel ließ jedoch zu wünschen übrig.

Am Sonntag den 29.09 war man dann bei einem der Favoriten der U20 Bayernliga dem TEV Miesbach zu Gast. Man merkte sofort, dass ein ganz anderer Focus bei der Truppe herrschte und von Beginn an entwickelte sich ein echtes Spitzenspiel. Weil man zum ersten Mal in dieser Saison die taktischen Vorgaben umgesetzt hat und auch der nötige Kampfgeist vorhanden war konnte ein hoch verdienter 4 zu 2 Sieg erzielt werden.

Am Donnerstag dem 03.10. war man dann beim ESC Dorfen zu Gast. Hier gingen die Jungs im ersten Drittel ordentlich zu Werk und man führte verdient 2 zu 0. Leider konnte man in den beiden folgenden Drittel nicht mehr an die Konsequenz des ersten anknüpfen und so gelang es Dorfen kurz vor Schluss den Ausgleich zum 2 zu 2 zu erzielen. Im Penaltyschießen unterlag man dann dem ESC Dorfen. Diese Niederlage zählt wohl zu der Kategorie unnötig, da man mit 59 zu 22 Schüssen das Spiel klar dominierte, jedoch vor dem Tor nicht konsequent genug war.

Am Samstag den 05.10. gastierte mit dem VER Selb der Spitzenreiter im Peißenberger Eisstadion. Die Truppe war hochmotiviert und es entwickelte sich ein schnelles Spiel mit offenem Schlagabtausch. Leider machte man im ersten Drittel dem VER zwei Geschenke die dieser dankbar angenommen hat. Im zweiten Drittel kam man dann auf 2 zu 3 an den VER heran. Im letzten Drittel jedoch verbaute man sich auf Grund einer weiteren Unkonzentriertheit und zu vieler Strafzeiten ein besseres Ergebnis. Es wurde noch versucht den Tormann gegen einen sechsten Feldspieler zu ersetzen, um so noch zum Ausgleich zu kommen. Dies gelang leider nicht und so musste man sich dann letztlich mit 5 zu 2 geschlagen geben.

Nach den ersten vier Spielen der Saison muss man ein gemischtes Fazit ziehen. Zum einen hat man zwei Siege aus der Hand gegeben zum anderen aber auch gesehen zu was die Mannschaft im Stande ist. Nun liegt es an den Trainern und der Mannschaft die Leistung und vor allem das taktische Verhalten von Spiel zu Spiel zu stabilisieren und jedes Wochenende konstant gute Leistungen abzuliefern.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen