Peissenberger Eishackler werben um Nachwuchs in den Schulen

Die Nachwuchsarbeit wird beim TSV Peißenberg ganz groß geschrieben und sie lohnt sich auch wie man an den Erfolgen der Seniorenmannschaft sieht. Hier spielen zum größten Teil Spieler die aus dem eigenen Nachwuchs stammen.

Aber auch im höherklassigen Eishockey zum Beispiel in der DEL oder DEL2 sind Spieler aus Peißenberg vertreten die in Peißenberg ausgebildet wurden. Als Beispiel sei hier Marco Pfleger genannt, der die gesamten Nachwuchsmannschaften bis hin zur Seniorenmannschaft beim TSV Peißenberg durchlaufen hat und heute Eishockeyprofi bei den „Icetigers“ Nürnberg in der DEL ist. Das Peißenberger Eishockey lebt also wie beschrieben vom eigenen Nachwuchs und damit das auch weiterhin so ist müssen die zukünftigen Eishackler schon in ganz jungen Jahren für den Eishockeysport in Peißenberg begeistert und geworben werden.

Deshalb wurden von der Abteilung Eishockey des TSV unter Führung von Eishockey-Nachwuchstrainer Alexander Muschiol, dessen beiden Söhne Eishockey im Peißenberger Nachwuchs spielen, die sogenannten „Eishockey Schulprojekte“ gestartet und veranstaltet. In Peißenberg an der Grundschule wurde so ein Projekt mit der Unterstützung des Lehrkörpers veranstaltet. Hier wird der Eishockeysport den Schülern mit fachkundiger Unterstützung von Eishackler-Coach Randy Neal, Eishackler-Topstürmer Tyler Wiseman sowie Eishockey-Nachwuchstrainer und Organisator der Eislaufschule, Alexander Muschiol, näher gebracht. Mit dabei war auch ein aktiver Spieler aus einer Nachwuchsmannschaft der seine Ausrüstung anzog um hier seinen Mitschüler zu zeigen was ein Eishockeyspieler so alles anlegt damit er auf dem Eis vorschriftsmäßig auflaufen kann.

230 Kinder aus 13 Klassen der der 1-4. Jahrgangsstufe nahmen zum Beispiel am 19.01.2017 in der Grundschule Peißenberg an diesem Eishockey-Projekt teil. Hier konnten die Grundschüler jeweils pro Klasse das Torwartschießen oder Stick-Handling (Umgang mit dem Schläger) ausprobieren und testen. Auch wurden die verschiedenen Ausrüstungsgegenstände vorgestellt und anhand einer Bildschirmpräsentation gezeigt was im Training auf dem Eis passiert. Das Eishockeyprojekt war in Peißenberg sehr erfolgreich denn nach diesem Tag bekamen die TSV Eishackler viele Neuanmeldungen in der Sparte Eishockey des TSV Peißenberg.

In der Zukunft werden weitere Eishockey-Projekte in Schulen aus den benachbarten Gemeinden durchgeführt von denen mehrere Anfragen vorliegen. Falls Schulen Interesse an einem Eishockey-Projekttag haben, sollten sie sich telefonisch (0172 8013825) oder per E-Mail ( mailto: alexander.muschiol@tsv-eishockey.de  ) an Alexander Muschiol wenden.

  • Foto vom Projekttag Eishockey in der Peißenberger Grundschule

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen