Hartes Wochenende für die Eishackler

Das war ein hartes Wochenende für die Eishackler. Am Freitag verloren sie in Miesbach knapp mit 2:3 n.V. . Dieser Abend war keine leicht verdauliche Eishockeykost. Auch deswegen weil sich Verteidiger Dominik Novak ein Schnittwunde am Oberschenkel zuzog die genäht werden musste. Er wird wohl bis zum Punktrundenstart ausfallen. Einen Tag später mussten dann die Männer von Coach Staltmayr beim Blitzturnier in Füssen ran. Bei ersten Spiel gegen den EV Füssen starteten beide Mannschaften  mit hohem Tempo. Die Eishackler wirkten jedoch noch etwas müde vom anstrengenden Spiel am Vorabend gegen Miesbach. Sie fingen sich aber wieder und konnten das Spiel, dass über 2 mal 20 Minuten ging, mehr und mehr unter ihre Kontrolle bringen. Letzlich konnten sie das Spiel verdient mit 3:2 gewinnen. Starke Leistung.

Im nachfolgenden Spiel gegen die favorisierten Peitinger hielten die Peißenberger stark dagegen wobei die Peitinger letzlich schon die spielbestimmende Mannschaft waren. Lange stand es 1:1 bis letztlich zwei kurz aufeinanderfolgende Strafen am Ende der Spielzeit gegen Peißenberg den Peitingern die Möglichkeit gaben, dass Spiel verdient für sich zu entscheiden. Dennoch kann man auf diese Leistungen im Turnier in Füssen aufbauen meinte Coach Staltmayr nach Ende des Spiels gegen Peiting. Alles in allem war das Turnier eine gelungene Veranstaltung in Füssen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen