Eishackler U10 Nachwuchs kann stolz auf die Leistungen sein

Bericht vom Fördervereinsturnier in Deggendorf (24.-25.03.2018)

Am Wochenende vom 24. – 25.03.2018 wurde die U10 des TSV Peißenberg zum Fördervereinsturnier des Deggendorfer SC eingeladen.Die Anreise erfolgte mit dem Eishackler-Bus bereits am 23.03.2018.

Ausgeschlafen und voll motiviert startete man dann am Samstag 24.03.2018 sogleich gegen den Gastgeber (Deggendorf 1) ins Turnier. Das man am Vortag anreiste und somit alle ausgeschlafen und hellwach waren machte sich bereits im ersten Spiel bezahlt. Gegen eine schnelle und kombinationsstarke Heimmannschaft hielt man mit Leidenschaft und Kampfgeist dagegen und konnte stolz mit einem 4:4 vom Platz gehen. Den Schwung nahm man sodann auch ins zweite Spiel mit und fertigte den ERSC Ottobrunn mit 5:1 ab. In den Spielen drei und vier hatte man leider das nachsehen und verlor gegen den EHC Klostersee und den EHF Passau. die Leistung unserer Mannschaft war jedoch durchweg hoch, aber die ersten beiden schnellen und anstrengenden Spiele forderten Ihren Tribut. Zum Abschluss des 1. Spieltages ging es dann noch gegen den EV Regensburg. Dieses Spiel sorgte aufgrund eines ungefährdeten 5:2 Sieges sogleich wieder für gute Stimmung und man konnte mit einem positiven Ergebnis den 1. Tag abschließen.

Am 2. Spieltag stand nun das letzte Vorrundenspiel an und man musste gegen die nicht weniger starke 2. Mannschaft des Deggendorfer SC ran. Aber wie schon am Vortag lieferte man sich mit dem Gastgeber ein spannendes und starkes Match. Am Ende hatten wir jedoch den Gegner mit 6:3 bezwungen.

In den Platzierungsspielen mussten die Eishackler nun im Halbfinale nochmals gegen EHC Klostersee antreten. Hier ließ aber der EHC Klostersee nichts anbrennen und spielte seine Stärken aus. Auch fehlte unseren Youngsters das nötige Scheibenglück und das Torgestänge verhinderte ein ums andere Mal den eigentlich verdienten Anschlusstreffer. Am Ende musste man sich mit 0:4 geschlagen geben.

Aufgrund des verlorenen Halbfinales spielte man im kleinen Finale um Platz 3 oder 4. Als finaler Gegner stand nun abermals der Deggendorfer SC (Team 2) auf dem Programm. Auch in diesem letzten Spiel des Turniers und damit der Saison warfen beide Teams nochmal alles in die Waagschale und kämpften bis zum Umfallen, jedoch mit einem sehr knappen aber glücklicheren Ende (1:2) für die Deggendorfer.

Somit schlossen die kleinen Eishackler dieses zweitägige Turnier und damit den Saisonabschluss auf einem respektablen 4. Platz ab. Darauf können die jungen Spieler zu Recht stolz sein.

Seit dem 26.03.2018 befinden sich die U10 Spieler nun auch in der wohlverdienten Sommerpause, bevor es voraussichtlich zu Pfingsten mit dem Sommertraining wieder in die Vorbereitung auf die neue Saison losgeht.