Eishackler Rumpftruppe kann keine Punkte in Erding holen

13 Feldspieler und 2 Torleute reisten am Sonntagnachmittag nach Erding zum Auswärtsspiel. Zu den bestehenden Ausfällen von Novak über Birkner bis hin zu Stögbauer  gesellten sich noch „Jeppe“ Ebentheuer (krank) und Leo Zink der sich beim Spiel am Freitag gegen Landsberg verletzte.

Also nicht gerade ein üppiger Kader der sich gegen die vier Reihen aus Erding im dritten Spiel der Woche behaupten musste.  Gerade auch die Defensive war stark dezimiert. Nur 4 Verteidiger standen Coach Staltmayr zur Verfügung und einer davon, nämlich Manuel Singer biss die Zähne zusammen und spielte mit einer angeschlagenen Schulter. Die Voraussetzungen für einen Punktgewinn waren also nicht gerade berauschend. Die Peißenberger hielten im ersten und zweiten Drittel gut mit, sodass es nach 40 Minuten gerade mal 2:1 für Erding stand. Selbst nach der 3:1 (44.) Führung für Erding gaben die Eishackler nicht auf und kämpften sich mit zwei Überzahltoren (48. / 49) wieder auf 3:3 ran und waren danach sogar am Drücker um die Führung zu erzielen. Doch dann kam das entscheidende kuriose und glückliche Führungstor der Gastgeber in Form einer Bogenlampe die hinter dem starken Felix Barth ins Tor (55.) fiel. Unglücklich und frustrierend für die tapfer kämpfenden Peißenberger denn gleich 10 Sekunden später konnten die Erdinger das 5:3 erzielen. Die Konzentration und der letzte Biss in den Zweikämpfen lies bei den Eishacklern nach. Die drei Spiele in der Woche und der dünne Kader hatten Kraft gekostet. Das fünfte Tor der Erdinger war letztlich der Genickschlag. Coach Staltmayr nahm zwar noch Felix Barth für einen sechsten Feldspieler aus dem Tor und da waren noch zwei drei Chancen, doch am Ende konnten die Gastgeber mit einem Empty-Net Goal zum 6:3 in der 60.Minute den Sack zu machen. Schade den bei diesem Spiel fielen ein oder zwei Tore zu viel für den Gegner und eigentlich hätten die Eishackler schon einen Punkt verdient gehabt.

Jetzt gilt es nicht den Kopf in den Sand stecken und weiter hart trainieren und zum Beginn der Rückrunde am Wochenende gegen Waldkraiburg mit voller Konzentration und Motivation aufs Eis damit es am Wochenende wieder mit Punkten klappt. Was die Mannschaft aber auf jeden Fall braucht ist die volle und lautstarke Unterstützung der Fans am Freitag gegen Waldkraiburg.

Tore:

Stand     Zeit        Team     Torschütze          1. Assist               2. Assist

1:0         13:10     TSVE      Krzizok D.           Michl P.               Schwarz S.

2:0         23:26     TSVE      Zimmermann F. Deubler M.         Mitternacht C.

2:1         29:14     TSVP      Clairmont D. (5-4)           Eichberger M.    Barth M.

3:1         43:35     TSVE      Krzizok D. (5-4)  Zimmermann F. Schwarz S.

3:2         47:33     TSVP      Clairmont D. (5-4)           Eichberger M.

3:3         48:24     TSVP      Barth F. Baloch S.             Malzatzki M.

4:3         54:44     TSVE      Feilmeier T.        Wagner D.          Spindler P.

5:3         54:55     TSVE      Deubler M.         Lachner S.

6:3         59:10     TSVE      Fischer F. (ENG) Feilmeier T.        Spindler P.

Hier die Highlights im Video – krankheitsbedingt ohne Ton –  von Simon Lipp.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen