Effizienz schlägt dezimierte Eishackler – 6:3 Niederlage in Bad Kissingen

Das Ergebnis liest sich deutlicher als es in Wirklichkeit war. Eine konditionelle Bombenleistung, diszipliniert von Anfang bis Ende, eine Chancenüberlegenheit für zwei Spiele und trotz der spielerischen Leistung steht die Mannschaft am Ende mit null Punkten da. Mit zwei Torhütern und 12 Feldspielern ging man die Reise nach Bad Kissingen an. Es fehlte fast die halbe Mannschaft aus beruflichen Gründen. Mit von der Partie waren: Goll – Resch – Novak – Zink – Bath M. – Singer – Höfler – Hörndl – Andrä Martin – Andrä Markus – Barth Fl. – Clairmont + die beiden U20 Jugendspieler, Lukas Bucher und Markus Wohlgemut, die aber keine Spielzeit erhielten. Trainer war Simon Mooslechner.

Man kann dieser Mannschaft keinen Vorwurf machen, schließlich musste man beim Tabellenzweiten seinen Mann stehen und das taten die Jungs. Den einzigen Vorwurf, den sich die Mannschaft machen könnte, ist das Sie sich nicht selbst für ihre aufopfernde Leistung belohnt hat. Von Beginn an waren die „Eishackler“ die bessere Mannschaft, man muss auch sagen, dass die „Wölfe“ keinen Bedarf haben das Spiel zu kontrollieren und eher durch ihre Konter gefährlich werden. Es war erneut eine absolute Chancenmehrheit, die man sich erarbeiten konnte, dennoch stand es nach dem 1. Drittel 2:0 für Bad Kissingen durch zwei abgefälschte Schüsse von Nold und Zimmer.

Im zweiten Drittel konnte sich Florian Höfler in der 25. Minute auf die Torschützenliste setzen und somit den „Eishacklern“ den Dosenöffner bescheren. Allerdings schlug wiederum Anton Zimmer in der 30. Minute zurück und stellte den zwei Tore Abstand wieder her. In der 36. Minute hatte dann Dominik Novak genug und marschierte in seiner unnachahmlichen Art los, spazierte durch die komplette Kissinger Mannschaft und umspielte auch noch den Torwart um genüsslich zum 2:3 einzuschieben. Da klatschten alle 321 Zuschauer im Eisstadion. Nach den zahlreichen ungenutzten Chancen ging es beim Stand von 3:2 zum zweiten Pausentee.

Das letzte Drittel war schon fast eine Kopie aus dem Geretsried-Spiel. Bis zur 47. Minute rannten die „Eishackler“ nur in eine Richtung, bis das 4:2 in Form von Anton Zimmer für Bad Kissingen viel. Direkt im Gegenzug konnte aber Clairmont die Scheibe zum 4:3 „einstochern“. Das gab wieder Hoffnung. Diese wehrte aber nicht lange, denn nur eine Minute später traf Hemmerich zum 5:3 in der 48. Spielminute. Weiter immer weiter lautete das Motto der TSV-Mannen, denn diese ließen sich davon nicht unterkriegen und liefen weiter an. Aber es blieb das Glück verwehrt und selbst der 6. Feldspieler half nichts mehr. In der 60. Minute konnte Ondrej Stava mit seinem Empty-Net den Sieg für die „Kissinger“ perfekt machen.

Welche Spuren dieser Kraftakt hinterließ, wird sich am Sonntag gegen Pegnitz zeigen. Dort wird dann auch die Mannschaft wieder vollständig sein um wieder erneut anzulaufen.

Hier das Video von der Pressekonferenz:

Statistik:

Tore:

Stand    Zeit        Team    Torschütze   1. Assist   2. Assist

1:0          02:05     ECBK     Nold E.  Stava O.  Marquardt K.

2:0          09:23     ECBK     Zimmer A.   Seewald A.  Freibergs K.

2:1          24:49     TSVP     Höfler F.  Clairmont D.      Hörndl V.

3:1          29:06     ECBK     Zimmer A.  Stava O.  Nemirovsky M.

3:2          35:16     TSVP     Novak D. (5-4)

4:2          46:36     ECBK     Zimmer A.  Nemirovsky M.   Stava O.

4:3          46:57     TSVP     Clairmont D.      Höfler F.     Hörndl V.

5:3          47:15     ECBK     Hemmerich Marc D.  Nemirovsky M.   Zimmer A.

6:3          59:49     ECBK     Stava O. (ENG)  Nold E.

Strafzeiten:

EC Bad Kissingen             10

TSV Peißenberg               2

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen