Der Rückkehr von Martin Andrä stehen leider auch Abgänge und ein Karriereende gegenüber

„Spieler kommen, Spieler gehen“ heißt es und sagt sich auch immer ganz leicht. Wenn es aber um besondere Spieler geht, ist dieser Spruch zwar wahr ist aber nicht so ganz einfach zu sagen.

Wie die EA Schongau schon den Vollzug meldete, wird Tobias Maier die „Eishackler“ verlassen und sich den „Mammuts“ anschließen.

Mit 30 Jahren möchte Tobi noch einmal etwas Neues ausprobieren. Das man ihm diesem Wunsch nicht übel nehmen kann, ist selbstverständlich. Als Verteidiger trug Tobi von klein auf das TSV Trikot, durchlief den ganzen Jugendbereich und wurde zum Führungsspieler in der ersten Mannschaft der „Eishackler“, für die er 349 Spiele absolvierte 14 Tore erzielen konnte und 59 Vorlagen beisteuerte.  An dieser Stelle gilt es Alles Gute, viel Erfolg und Danke zu sagen.

Auch Matthias Müller wird in der kommenden Spielzeit das Trikot der „Mammuts“ tragen.

Ein weiteres Eigengewächs wird also den TSV in Richtung Schongau verlassen. Der 25 Jährige Stürmer will mehr spielen und erhofft sich mit diesem Schritt das gewünschte Ziel zu erreichen. In den 8 Spielzeiten für die erste Mannschaft bestritt Matthias 217 Spiele und machte 72 Punkte (40 Tore und 32 Vorlagen) Auch Dir Alles Gute für die Zukunft und vielen Dank.

Dejan Vogl wechselt nach Landsberg und wird in Zukunft für die „Riverkings“ spielen.

In der vergangenen Saison gehörte „Pungi“ unter die Topscorer nicht nur im Peißenberger Team auch der gesamten Bayernliga (Platz 19). Vogl brachte es auf 50 Spiele (30 Tore und 31 Vorlagen) in den beiden Spielzeiten für die „Eishackler“.

Manfred „Magic“ Eichberger beendet seine Eishockeykarriere.

Was die Fitness betrifft konnte man als Zuschauer der „Eishackler“ meinen, dass da ein 20 Jähriger auf den Schlittschuhen agiert. Die Individuelle Klasse von „Magic Manni“ ist und bleibt unbestritten. Welch ein Leistungsträger da seine Karriere beendet macht die persönliche Statistik noch einmal sehr deutlich.  Es waren 5 Spielzeiten (2006-2008 und 2015-2018) in denen Manfred Eichberger für die „Eishackler“ auf dem Eis stand. 148 Tore und 120 Vorlagen machen 268 Scorerpunkte in 174 Spielen für den TSV Peißenberg!

Vielen Dank „Magic“!

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen