Das tat richtig gut – souveräner 6:2 Heimsieg gegen Landsberg

Der starke Heimsieg der Eishackler im Derby gegen den HC Landsberg war zwar für das Erreichen der Zwischenrunde nicht mehr relevant doch für die Moral und die Motivation der Mannschaft für die anstehende Zwischenrunde war dieser Sieg enorm wichtig. Auch konnte man den Leistungsstand der Staltmayrtruppe gut erkennen denn das TOP-Team aus Landsberg war natürlich schon ein Gradmesser. Bis auf 5 Minuten im zweiten Drittel als die Eishackler die zwei Gegentore kassierten und die Gäste ihre Klasse zeigten, lieferten die Peißenberger ein starke taktische, kämpferische und auch spielerische Leistung ab.

Lesen sie den ausführlichen Spielbericht in Merkur Online Sport von Paul Hopp.

Hier das Video von der Pressekonferenz:

Statistik:

Tore

Zeit Team Torschütze 1. Assist 2. Assist
03:45 TSVP Morley B. Estermaier T.
04:49 TSVP Hörndl V. Eichberger M. Barth M.
10:49 TSVP Lenz D. (5-4) Höfler F. Eichberger M.
23:07 HCL Gäbelein S. Kerber M. Sturm D.
25:46 HCL Kerber M. Sturm D. Gäbelein S.
45:33 TSVP Hörndl V. Mooslechner M. Birkner M.
51:31 TSVP Eichberger M. (5-4) Vogl D. Höfler F.
57:46 TSVP Vogl D. Eichberger M. Barth M.

Strafzeiten:

Team Strafminuten
TSV Peißenberg 12 + 10 (Ebentheuer D.)
HC Landsberg 18 + 10 (Maag R.)