Änderungen im Vorstandsteam bei der Hauptversammlung der Eishackler

Der neue Vorstand der Eishackler, Auf dem Bild von links: Beisitzer und Sponsorenbeauftragter Georg Kreutterer, 2.Vorstand Tobias Ende (neu im Team), Schriftführerin Barbara Schmid, 1.Vorstand Norbert Ortner, Schatzmeisterin Monika Lenttner, Technischer Leiter Alexander Muschiol (Neu im Team), Nachwuchskoordinator Rainer Höfler (Neu im Team). Nicht auf dem Bild sind Jugendleiterin Alexandra Obermeier (Neu im Team) und Beisitzer Michael Welsch.

Der 1.Vorstand Norbert Ortner eröffnete die Hauptversammlung der Sparte Eishockey des TSV Peißenberg und begrüßte zuerst die erste Bürgermeisterin Peißenbergs, Manuela Vanni weiterhin begrüßte er TSV Präsident Stefan Rießenberger,  die Markträte Rudi Mach und Jürgen Forstner sowie Werner Hoyer als Sportreferent der Gemeinde Peißenberg. Begrüßt wurden auch die technischen Leiter des TSV Peißenberg Jürgen Hubl und Manfred Fichtner. Ein besonderer Gruß galt dem Regionalobmann des Bayerischen Eissportverbandes (BEV),  Gabriel Bertl.

Danach folgte der Bericht des Vorstands zur abgelaufenen Saison 2017/18 wobei sich Ortner vorab bei allen Sponsoren wie auch dem Roten Kreuz und den Johannitern, der Polizei Weilheim, den Eismeistern, dem Ordnungsdienst, dem Personal der Sprecherkabine, dem Kassenpersonal, der Gemeinde Peißenberg, den Gemeindewerken Peißenberg, dem TSV Hauptverein, dem Förderverein für den Peißenberger Eishockeynachwuchs und natürlich bei allen Trainer und Betreuern sowie beim Fanclub und bei den Zuschauern für die tolle Unterstützung bedankte.

Ortner hob hervor dass ohne diese Personen und deren Einsatz Eishockey in Peißenberg in dieser Form nicht möglich wäre.

Der 1.Vorstand gab dann seinen Bericht ab. Die Saison 17/18 wurde mit einem neuen Trainer dem ehemaligen Spieler Sepp Staltmayr begonnen. Ende Mai hat die erste Mannschaft mit dem Trockentraining begonnen. Ende August wurde dann mit dem Eistraining begonnen. Ab 06.09.2017 wurde das erste Mal in der Peißenberger Eishalle trainiert. Es wurden vier Vorbereitungsspiele mit 2 Niederlagen und zwei Siege absolviert. In Peiting wurde ein Tagesturnier zusammen mit dem EC Peiting und dem EV Füssen absolviert. Ab 06.10.2017 begann die Punktrunde. Der Start war etwas holprig doch letztendlich hat es mit zunehmender Dauer der Saison sehr gut funktioniert. Am Ende der Vorrunde belegte die erste Mannschaft einen hervorragenden vierten Platz. Dann wurde die Zwischenrunde mit zweimal sechs Mannschaften und darunter jeweils zwei Oberliga-Mannschaften je  Gruppe gestartet. Hier erreichte die erste Mannschaft in ihrer Gruppe der Besten den sehr guten zweiten Platz. Damit hat niemand gerechnet. Die Mannschaft wurde immer stärker. Aufgrund dieser Platzierung startete die Mannschaft in die Viertelfinal-Playoffs. Hier erwischten sie mit dem EHC Waldkraiburg einen der stärksten Gegner. Trotz hervorragender Leistungen der Mannschaft haben sie das Viertelfinale mit einem Tor bei drei Spielen verloren. Damit war die hervorragende Saison 17/18 beendet.

Den Bericht für den Peißenberger Nachwuchs sollte eigentlich der scheidende Nachwuchsleiter Michael Welsch abgeben doch dieser war beruflich verhindert. So wurde der Bericht ebenfalls vom Vorstand Norbert Ortner abgegeben.

Begonnen hat die Eiszeit für den Nachwuchs mit einem Fünf Tage Eishockeycamp mit 45 Teilnehmern. Sechs Nachwuchsmannschaften wurde in den ordentlichen Spielbetrieb gemeldet. Es wurde eine U8, U10, U12, U14, U16 und U19-Mannschaft gemeldet. Auch diese Mannschaften waren allesamt sehr erfolgreich. Die U12 wurde Landesligameister und ist in die Bayernliga aufgestiegen. Die U19 Mannschaft wurde Vize-Landesligameister und ist ebenfalls in die Bayernliga aufgestiegen. Also sehr erfreuliche Ergebnisse auch im Nachwuchsbereich. Weiterhin wurden der Fördervereinscup und der Aerotech-Cup in Peißenberg ausgetragen. Auch wurde wieder die Eislaufschule zum Teil jeden zweiten Sonntag veranstaltet. Die Eislaufschule wurde sehr gut angenommen denn pro Tag waren bis zu 130 Kinder am Start. Die genauen Berichte zu den verschiedenen Mannschaften wurden dann von den jeweiligen Trainern vorgetragen.

Nach dem Bericht des ersten Vorstands folgte der Kassenbericht der Schatzmeisterin Monika Lenttner. Lenttner berichtete das die Gesamteinnahmen für die erste Mannschaft rund 167.000 Euro und die Ausgaben 166.343 EUR waren und dies ergab ein Plus von rund 1000 Euro. Es wurde damit das Minus von rund 3000 Euro aus der Vorsaison aufgefangen und ein kleines Plus von 960 Euro erwirtschaftet. Im Nachwuchsbereich wurden Einnahmen von rund 67.000 Euro erzielt wobei sich hier die Ausgaben auf etwa die gleiche Summe beliefen. Es wurde ein kleines Minus von 400 Euro ausgegeben.

Der Zuschauerschnitt pro Spiel war 594 Zuschauer bei einer Gesamtzuschauerzahl von 14244. Besonders bedankte sich die Schatzmeistern Monika Lenttner beim Förderverein für die Unterstützung während der ganzen Saison. Hier wurden vom Förderverein neben anderen Leistungen die gesamten Schiedsrichterkosten übernommen. Ohne die Zuschüsse aus dem Förderverein sei die Nachwuchsarbeit dieser Form im Peißenberger Eishockey nicht möglich so Lenttner weiter. Es mussten aufgrund der gestiegenen Kosten für den Nachwuchs die Spartenbeiträge geringfügig erhöht werden damit auch weiterhin eine gute und qualifizierte Nachwuchsarbeit geleistet werden kann berichtet die Schatzmeistern. Monika Lenttner die auch als 2.Vorstand tätig war, jedoch für die Neuwahlen als 2.Vorstand aus zeitlichen und beruflichen Gründen nicht mehr antreten wollte, bedankte sich zum Abschluss ihres Berichts bei allen Helfern und ihren Vorstandskollegen ganz herzlich. Für eine weitere Amtszeit als Schatzmeisterin stellte sie sich im Falle einer Wahl auch weiterhin zur Verfügung.

Nach dem Bericht der Schatzmeisterin begrüßte der 1.Vorstand Norbert Ortner auch den Großteil der ersten Mannschaft mit ihrem Betreuer Christian Wein und Coach Sepp Staltmayr sowie den Großteil der U20-Mannschaft mit den beiden Trainern Christian Kratzmeir und Armin Dallmayr. Danach wurde dann die Vorstandswahl durchgeführt die von TSV-Präsident Stefan Rießenberger und der 1.Bürgermeistern Manuela Vanni geleitet wurde. Gewählt wurden wie folgt:

  1. Vorstand Norbert Ortner
  2. Vorstand Tobias Ende der neu im Vorstandsteam ist

Als technischer Leiter wurde Alexander Muschiol gewählt, der ebenfalls neu im Vorstandsteam mit- arbeitet. Weiterhin wurde Monika Lenttner als Schatzmeisterin bestätigt. Als Schriftführerin wurde Barbara Schmid bestätigt. Als Beisitzer wurden Georg Kreutterer und Michael Welsch gewählt. Vom Vorstand wurde Alexandra Obermeier als Nachwuchsleitern bestimmt und erstmals wurde ab dieser Saison ein Nachwuchskoordinator eingesetzt. Rainer Höfler dessen Sohn sehr erfolgreich in der ersten Mannschaft als Stürmer tätig ist und der viel Erfahrung aus der Nachwuchsarbeit beim ESV Kaufbeuren und dem EC Peiting mitbringt wird diese neu geschaffene Position ausfüllen.

Insgesamt ist das Ziel der Sparte Eishockey für die erste Mannschaft das Erreichen des 8.Tabellenplatzes in der Vorrunde der Bayernliga und damit die Teilnahme an der Endrunde der Bayernliga wobei hier auch vier Oberligamannschaften teilnehmen werden.

Im Nachwuchs ist das Ziel so viele Mannschaften wie möglich in die Bayernliga zu bringen. Der gewählte 1.Vorstand bedankte sich zum Abschluss bei den rund 90 anwesenden Besuchern.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen