Zweiter Testspielerfolg – Schützenfest (8:0) gegen Geretsried

Ein sehenswertes Spiel der „Eishackler“ bekamen die 357 Zuschauer am warmen Sonntagabend in der Eissporthalle Peissenberg zu sehen. Da war alles dabei was der Zuschauer sehen möchten. Nämlich temporeiches und körperbetontes Eishockey mit schönen Toren.

Im ersten Drittel wurde die Geretsrieder Mannschaft regelrecht überrannt und konnte den „Eishacklern“ nichts entgegensetzen. Mit schnellen Kombinationen die immer direkt zum Tor vorgetragen wurden, gelang der „Staltmayr-Truppe“ Tor um Tor. So begann Valentin Hörndl in der 2. Spielminute den Torreigen, in der 11. Minute konnte Moritz Birkner ins fast leere Tor einschieben, in der 17., 18., 19. bauten Arnost, wiederum Hörndl und Florian Barth die Führung zum 5:0 aus.

Im Mittelabschnitt schalteten die „Eishackler“ mehrere Gänge zurück und die Geretsrieder bekamen mehr Spielanteile. Das Tor allerdings konnten die „Riverrats“ nicht erzielen, da Felix Barth im Tor alles abwehrte, was auf sein Gehäuse kam und um es vorweg zu nehmen Barth hielt die 0.

Es dauerte bis zur 39. Minute bis der sechste Treffer für den TSV fiel. Dominik Novak sah den Torwart aus und schoss oben ins kurze Eck ein. Mehr war nicht mehr drin im zweiten Drittel.

Im letzten Drittel knüpften die „Eishackler“ wieder an das erste Drittel an und schalteten ein paar Gänge hoch. In der 44. Minute war es Martin Andrä der flach zum 7:0 einschob.

In der 50. Spielminute lernten sich Shahmir Baloch und Ondrej Horvath etwas näher kennen und lieferten sich einen Kampf auf dem Eis, den der junge Baloch klar für sich entscheiden konnte. Auf der Strafbank kühlten aber beide wieder ab und gaben sich friedlich die Hand. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte erneut Martin Andrä, der seinen Alleingang eiskalt zum 8:0 abschloss.

Rundum war es ein schöner Eishockeyabend mit einem verdienten „Eishackler“-Sieg.

Am nächsten Wochenende stehen die nächsten Testspiele auf dem Programm. Am Freitag geht es zum „Rückspiel“ nach Miesbach. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr und am Samstag absolviert man ein kleines Turnier in und gegen den EV Füssen und den EC Peiting. Beginn ist dort um 16:00 Uhr, das Eröffnungsspiel bestreiten die „Eishackler“.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen